In nur 200 Stunden zum Deeskalationstrainer


Möglichkeit einer Bezuschussung über die jeweiligen Berufsgenossenschaften Info Link

 

In 2 Tagen  zum kollegialen Ansprechpartner


KonfliktFit - Wir bilden in ganz Deutschland aus!

Wir erarbeiten und vermitteln praxisorientierte Konzepte zum Training im konstruktiven Umgang mit Konflikten

Erfahren Sie mehr...

... Sie erhalten bei uns maßgeschneiderte und praxisorientierte Fortbildungskonzepte für Ihre Fach- und Führungskräfte.

  • Wir haben über 15 Jahre Erfahrung in der Deeskalation und Gewaltprävention
  • Ausbildung von Deeskalationstrainer*innen
  • Basisschulungen
  • Gewaltprävention
  • Beratungen und Empfehlungen hinsichtlich eines institutionellen Sicherheitskonzeptes
  • Seminare zu den Themen Kommunikation, Stressmanagement, Teambildung und Krisenintervention
  • Führungskräftetraining insbesondere zur gesunden Führung und motivierenden Gesprächsführung
  • Umgang mit Widerständen
  • Burn-out-Prophylaxe
  • Gesprächsführung nach emotionalen Extremsituationen.

Konflikte gehören zum Leben und sind seit jeher ein Motor für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung. Leider spiegelt sich die Zunahme an gesellschaftlichem Konfliktpotential vor allem in Arbeitsbereichen mit sozialem Hintergrund wider. So kommt es häufig zu Konfliktszenarien, welche die MitarbeiterInnen und Einrichtungen vor immer neue Herausforderungen stellen. Konfliktreiche Situationen müssen jedoch nicht zwangsläufig in verbalen oder körperlichen Übergriffen enden.

"Präventive Handlungskompetenzen können trainiert werden."

Welche Seminare oder Fortbildungen bietet KonfliktFit an?

 

KonfliktFit bietet ein abgestuftes Programm verschiedener Kurse und Ausbildungsseminare. Für Mitarbeiter einer Einrichtung, bestehende Teams sowie in offenen Seminaren bieten wir Basis- und Aufbaukurse in verschiedenen zeitlichen Formaten an. Je nach Bedarfslage können diese Angebote miteinander kombiniert werden.


Wir vermitteln:

 

  • Ursachen und Hintergründe von Konflikten, Aggressionen und Gewalt
  • Techniken der Deeskalation und Konfliktlösung
  • Rahmenbedingungen und Strategien einer hilfreichen Selbstreflexion
  • Grundlagen der Krisenintervention
  • Verhaltensoptionen bei körperlichen Angriffen zum Schutz aller Beteiligten
  • Handlungsmöglichkeiten im Team zur Abwendung/Eingrenzung akuter Gefahrensituationen
  • Strategien der konstruktiven Nachbereitung von eskalierten Situationen

Für welche Einrichtungen bieten wir Kurse an?

  • psychiatrische Stationen (Allgemein-, Geronto-, Kinder- und Jugendpsychiatrie)
  • Erste-Hilfe-Stationen; Somatische Stationen
  • Altenpflegeheime
  • Wohn- und Arbeitseinrichtungen der Behindertenhilfe
  • Einrichtungen zur Betreuung chronisch psychisch Kranker
  • Ambulante Einrichtungen (Krisendienste, APP, Hauskrankenpflege etc.)
  • Schulen, Justiz

Hospitierung vor der Schulung
Wir bieten "maßgeschneiderte" Kurse an. Vor jeder Schulung hospitieren wir in dem entsprechenden Arbeitsbereich der anfragenden Einrichtung, um ein bedarfsgerechtes Kurs- und Schulungsprofil zu erstellen.


Unser Angebot: Grundkurs


Der Basiskurs richtet sich an Mitarbeiter*innen, die in ihrer Tätigkeit der Gefahr ausgesetzt sind, physisch oder psychisch verletzt zu werden.

Was lernen die Teilnehmer im Grundkurs?

  • Den Teilnehmer*innen wird vermittelt, was die Ursachen aggressiven Verhaltens sind, und wie es zu Übergriffen kommt.
  • Sie lernen die Konfliktsituation und ihr eigenes Verhalten richtig einzuschätzen und bestehende Handlungskompetenzen zu erkennen und zu aktivieren.
  • Sie üben eine adäquate Körpersprache und verbale Interventionstechniken. Zudem wird die Kommunikation im Team betrachtet.
  • Für den Fall, dass es zu einem Übergriff kommt, werden körperliche Abwehr- und Interventionstechniken trainiert.
  • Schließlich sollen Mitarbeiter zu einer hilfreichen Nachbereitung eskalierter Situationen befähigt werden.

Unser Angebot: Refresherkurs

Für eine nachhaltige Verankerung des Gelernten bieten wir einen Refresherkurs an. Im Refresherkurs werden die im Grundkurs vermittelten Kenntnisse aufgefrischt und intensiviert. Daneben steht die Erarbeitung und Umsetzung fallspezifischer Präventionsstrategien im Vordergrund.

Unser Angebot: Trainerausbildung

Größeren Einrichtungen bieten wir die Ausbildung eigener Trainer an. Einzelne Mitarbeiter der Einrichtung werden in fünf dreitägigen Seminarblöcken umfassend in Deeskalationsstrategien ausgebildet und mit einer abschließenden Prüfung zertifiziert. Diese Trainer können dann innerhalb der eigenen Einrichtung Grund- und Refresherkurse durchführen. Sie sind besser als externe Trainer in der Lage, Schulungsinhalte arbeitsplatzspezifisch festzulegen und zu optimieren. Alle Trainer bilden sich einmal jährlich in KonfliktFit-Seminaren weiter.

Rollenspiele und neue Medien

In Rollenspielen werden realistische Konfliktsituationen aus dem Berufsalltag simuliert. Die Kursteilnehmer/-innen können hier erworbene Kompetenzen umsetzen und vertiefen. Ein anschließendes Feedback (u.a. Videoaufzeichnung) ermöglicht einen kritischen Umgang mit dem eigenen Verhalten im Konflikt.


 

 

ADRESSE DES INSTITUTS:

 

Schillerstrasse 78

13158 Berlin

Tel. 0171 88 24 867